Medistar Anbindung einrichten

Leider haben wir noch kein Medistar Testsystem erhalten, haben aber zusammen mit Medistar Technikern mehrere Anbindungen von RheMIT inkl. Rücklieferung in die Patientenakte bei einem Kunden eingerichtet. Die Einrichtung erfordert tiefergehendes Wissen über die Konfiguration von Medistar und sollte vom Vertragspartner durchgeführt werden.

RheMIT-seitig ist keine Konfiguration erforderlich, es sollte aber geprüft werden, dass nicht vorher einmal die Schnittstelle auf BDT oder eine andere Funktion umgestellt wurde.

Im folgenden wurden die wesentlichen Konfigurationsschritte in Medistar dokumentiert, um die Einrichtung einfacher zu machen. Am einfachsten lässt sich die Schnittstelle über die xDT Konfiguration einrichten ga_xdt und dann Gerätesetup aufrufen.

Zunächst ist eine neue (1) Konfiguration EMIL oder RheMIT (2) einzurichten.

Wechseln Sie in den Tab Datenaustausch und tragen Sie dort die Parameter (4) bis (10) ein. Das Übergabeverzeichnis (hier c:\gdt) muss lokal und in Terminalserver-Umgebungen stationsspezifisch sein, da sich sonst verschiedene Stationen, die gleichzeitig mit dem ITC System arbeiten, in die Quere kommen können.

Ganz wichtig ist, dass die übergebene Patientennummer (3), die das ITC System auch 1:1 zurückliefert ohne führende Nullen und ohne Zusatz einer Praxisnummer ausgegeben wird.

Die zurückgelieferten Daten werden nach GDT Standard als Untersuchungsart ALLG00 zurückgeliefert. Diese Untersuchungsart ist neu anzulegen (2). Unter (3) ist die gewünschte Kategorie anzugeben, sicherheitshalber kann man alle Felder hier mit dieser Untersuchungsart füllen (hier U). Das ITC System liefert aktuell 6220 (Textbefund).

Im Anschluss sollten Sie über PSH und dann fasm in Formular 36 den Eintrag für das ITC System anlegen bzw. wenn bereits vorhanden prüfen und vor allem darauf achten, dass im Feld Untersart der Wert ALLG00 angegeben ist.

Es sind möglicherweise weitere Schritte erforderlich, um dann diese Schnittstelle aus Medistar heraus per Button oder Kürzel zu aktivieren, diese sollte der Techniker in Abstimmung mit dem Anwender einrichten. Die obige Anleitung dient nur zur Orientierung und enthält nicht alle Schritte, da wir leider kein Testsystem von Medistar bekommen, in dem wir das genau ausprobieren und dokumentieren können.