Plus Modul verfügbar

Mit der Aktualisierung 2.62.35 ist das Plus-Modul für die neue EMIL Plattform und damit auch für RheMIT verfügbar.

Das Plus Modul enthält eine Vielzahl Erweiterungen und kann kostenlos und unverbindlich über Datei|Aktivierung in einer bestehenden Installation einmalig für bis zu 45 Tage testweise aktiviert werden. Der Test kann natürlich jederzeit abgebrochen werden und das Modul verschwindet spurlos. Bei Gefallen kann es zu den unter Pakete und Preise aufgeführten Konditionen im Jahresabo lizensiert werden.

In der Patientenakte schaltet das Plus-Modul die neuen Bereiche Bildverwaltung (mit Bildbearbeitung), Scans (mit Scannerschnittstelle), Dateianlagen und natürlich die Dokumentenverwaltung inklusive Freigabefunktion mit dem genialen, Variablen- und Briefpapierbasierten basierten EMIL Dokumentgenerator frei. Daneben können in den festen Daten bis zu 20 patientenspezifische Charts für numerische Werte eingeblendet werden.

An grundsätzlichen Funktionen fügt das Plus-Modul die Studienverwaltung mit Anlage eigener Studien (mit Studiendokumentverwaltung), allgemeine Berichte und natürlich unseren Datenabfragegenerator in natürlicher Sprache (mit grafischer Darstellung und Excel/CSV-Export) hinzu. Nicht zuletzt können mit dem Plus-Modul im Datendictionary eigene Datenstrukturen in der Akte angelegt werden. 

Das Plus-Modul enthält auch eine Versandschnittstelle von Briefen wahlweise über ein FAX Gateway oder den KIM-Dienst* der Telematik Infrastruktur. Ebenso unterstützt das Plus-Modul die Anbindung von eGK Kartenlesegeräten, die in die Telematik Infrastruktur eingebunden sind und nicht direkt angesprochen werden können.

Details zu den Plus Features finden sich unter Plus-Modul, die genauen Feature-Unterschiede zur Basisversion finden sich in der Featurematrix.

Mit dem Erscheinen des Plus-Moduls ist ab sofort auch unsere Klinikschnittstelle ITC-Connect verfügbar, mit der Anbindungen an alle gängigen Kliniksysteme, Labors und Archive (für die Befundbriefrückgabe) via HL7 (ADM, ORU und MDM) und SAP HCM-Format wahlweise dateibasiert oder per MLLP Protokoll realisiert werden können.

Natürlich sind alle zusätzlichen Funktionen im Handbuch, in der kontextspezifische Hilfe und auch in der Online-Dokumentation ausführlich beschrieben.

Wichtiger Hinweis: Da die neue EMIL Version für die Indikationen Diabetes, Gastroenterologie und Onkologie erst 2022 erscheint, bleibt dort noch die Vorversion EMIL4 im Einsatz. 

* Da die Systeme der EMIL Plattform als reine Dokumentationssysteme nicht für die KV Abrechnung zertifiziert sind (nur eDMP), ist eine Zertifizierung unserer KIM Schnittstelle auf Grund der rein an abrechnenden PVS orientierten Regeln bei Gematik und KBV nicht möglich.

Die Abrechnung des KIM Versandes ist daher bei Nutzung unserer KIM-Schnittstelle nicht möglich. Das ist aber ein kleiner und vernachlässigbarer Betrag.